«
»
«
»
  • Weinkeller in Österreich mit conluto Lehmputz
  • conluto Lehmputz im Schloß Körtlinghausen
  • Neubau in Norddeutschland mit conluto Stampflehmwand
  • Skandinavische Wohnküche mit conlino Lehm-Glätte Muschel
  • Gemeindezentrum in Karlsruhe mit conluto Stampflehmwand
  • Leuchtturm-Hotel Dagebüll mit conluto Lehm verputzt
  • conlino Lehm-Edelputz Kiesel und Effekt-Material Glimmermineral für die moderne Betonoptik
  • Schlafzimmerwände mit conluto Lehmfarbe Edelweiß
  • Wohnzimmer mit conluto Edelputz Edelweiß auf Lehmputz
  • Grundofen in Lehmbauweise im Tao Gesundheitszentrum des Gutshauses Stellshagen

Lehmbauplatte

> Lehmbauplatte – viel Lehm, wenig Feuchte.

Die Lehmbauplatten von conluto sind Trockenbauplatten, die für den gesamten Innenausbau geeignet sind. Sie verbinden auf einzigartige Weise die einfache Handhabung von Trockenbaukonstruktionen mit den hervorragenden raumklimatischen Eigenschaften des Baustoffes Lehm. Das Einsatzgebiet der Lehmbauplatten ist die Beplankung von Innenwänden, Holzständerwerken, Trockenbau- oder Lattenkonstruktionen für Trennwände, Vorsatzschalen, abgehängte Decken und den Dachgeschossausbau.

Beispiele für Einsatzgebiete:

Lehmbauplatte als Putzträgerplatte für Lehmputze im Innenausbau
Lehmbauplatte als Putzträgerplatte für Lehmputze im Innenausbau
Stapeltechnik mit Lehmbauplatte für eine zusätzliche wärmespeichernde Masse im Trockenbau
Stapeltechnik mit Lehmbauplatte für eine zusätzliche wärmespeichernde Masse im Trockenbau

Die Vorteile der conluto Lehmbauplatten:

- minimaler Feuchteeintrag im Vergleich zu gleich starken Putzaufbauten
- angenehmes Raumklima durch gute Sorptionswerte
- einfache Verarbeitung
- rationelles und schnelles Arbeiten
- warme Oberflächen durch den hohen Lehmanteil
- guter Schallschutz aufgrund der hohen Rohdichte
- kurze Trocknungszeiten

Materialzusammensetzung und technische Daten

Die Lehmbauplatten von conluto bestehen aus Lehm, Sand, Strohhäcksel und einem Glasfasergewebe, welches beidseitig als Armierung in die Oberfläche eingebettet ist. Sie sind in 2 verschiedenen Stärken erhältlich: 16 und 22 mm, Abmessung 125 x 62,5 cm.
Die Lehmbauplatte hat eine Rohdichte von ca. 1300 kg/m³ und ist nach DIN EN 13501-1 als Baustoffklasse A1 – nicht brennbar – eingestuft.

Zuschnitt und Bearbeitungswerkzeuge

Die Platten lassen sich mit einfachem Werkzeug wie Stich- und Handkreissäge oder Trennscheibe problemlos zuschneiden. Das Brechen der Platten ist ebenfalls möglich. Dabei wird das Armierungsgewebe einseitig mit einem Cutter durchtrennt, die Platte über eine gerade Kante gebrochen und anschließend das Armierungsgewebe auf der Gegenseite geschnitten. Gegebenenfalls werden die Kanten mit einer Kantenraspel oder Gitterrabot nachgearbeitet.

Befestigung der Platten

Je nach Einsatzgebiet gibt es zwei Möglichkeiten der Befestigung.
Auf Unterkonstruktionen aus Holz oder Metallprofilen sowie auf Holzwerkstoffplatten oder bei der Stapeltechnik wird die Lehmbauplatte mittels Schrauben und conluto Haltetellern (Art.-Nr. 10016) montiert.
Auf  tragfähigen Untergründen wie bestehende, fest haftende Putzflächen, vorbehandelten Betonwänden oder neuem, geraden Mauerwerk kann die Lehmbauplatte auch mit dem Lehm Klebe- und Armierungsmörtel (Art.-.Nr. 10.014) verklebt werden.
Bei der Verarbeitung an der Decke und an Dachschrägen müssen die Platten immer verschraubt oder geklammert werden.



undefinedzum nächsten Menüpunkt "Erstellen der Unterkonstruktion"

Hier geht’s
zu den Produkten

Moderne Lehmbaulösungen
mehr

Arbeitsblatt Lehmbauplatte

Arbeitsblatt 3.1
mehr

Händlersuche

Finden Sie conluto-Partner in Ihrer Nähe
mehr

Verbrauchsrechner

Berechnen Sie die für Ihr Vorhaben benötigte Materialmenge
mehr

Ausschreibungstexte

für Ihre Bauvorhaben in gängingen Formaten wie GAEB, PDF, DOC, etc.
mehr