«
»
«
»
  • conlino Farben aus Lehm
  • conlino Farbvielfalt
  • conlino Lehm-Edelputz Lehmocker und Elefant geglättet
  • conlino Lehm-Edelputz Kastanie und Lehm-Streichputz Bilbao
  • conlino Lehm-Glätte
  • conlino Lehm-Glätte Ardesia
  • conlino Lehm-Glätte Muschel und Lehm-Streichputz Bilbao hell
  • conlino Lehm-Streichputz Sandstein
  • conlino Lehmfarbe Lehmblau
  • conlino Lehmfarbe Sandstein und Lehmfarbe Tinaja

Oberflächengestaltung

Fortgeschrittene Technik für handwerklich geübte Menschen

Schmucktechniken

Sgrafitto Technik

Sgraffitto-Technik
Sgraffitto-Technik

Die 1. Lage wird in einem Farbton nach Wahl aufgebracht. Die 2. Lage wird in einer anderen Farbe gemäß der Arbeitsanleitung für eine geschwämmte Oberfläche aufgetragen und bearbeitet. Nach vollständiger Trocknung und dem Nachreiben können Muster oder Schablonen auf die Oberfläche vorgezeichnet und anschließend mit geeignetem Werkzeug ausgekratzt werden. Die Fläche wird dazu mit Wasser eingesprüht. Sgraffito-Technik erzeugt reliefartige Strukturen und kontrastreiche Farbwirkungen. Die Farbtönung des Unterputzes wird als Linie oder Fläche sichtbar.
Tipp: Gut abkleben und regelmäßig den Staub entfernen!

Plastisches Schablonieren

Schablone Wasserträgerinnen Art. Nr. 51.022
Schablone Wasserträgerinnen Art. Nr. 51.022

Für exklusive Effekte auf dem Edelputz bieten wir Ihnen die conlino Schablonen an (weitere Infos finden Sie im conlino Schablonenkatalog). Die Schablonen werden dazu an der Wand mit Klebeband fixiert und abgeklebt. Der Edelputz wird auf den Edelstahlglätter aufgelegt und gleichmäßig und zügig über die Schablone gezogen. Es ist zu beachten, dass sich das Material nicht unter die Schablone schiebt.
Der Glätter wird dazu mit einem flachen Winkel über die Oberfläche geführt. Mit einer Sichtkontrolle wird festgestellt, ob alle Felder der Schablone mit Edelputz bedeckt sind. Fehlstellen müssen aufgefüllt werden. Die Schablone wird anschließend abgenommen. Sie wird zügig und gleichmäßig nach vorne weggezogen. Die Schablone wird sofort nach Gebrauch vorsichtig gereinigt.

Farbübergänge, Mischtöne und Fixierung

Klar abgegrenzte Farbübergänge
Klar abgegrenzte Farbübergänge
Fließende Farbübergänge
Fließende Farbübergänge
  • Klar abgegrenzte Farbübergänge werden mit Hilfe von Klebebändern hergestellt. Für die Haftung auf dem Lehmputz empfehlen wir das Gewebeband in silber. Für die Haftung des Klebebandes ist es wichtig, dass die Putzlage bereits vollständig durchgetrocknet ist. Das Klebeband wird zeitnah wieder vom Putz abgezogen.
  • Für fließende Farbübergänge muss zunächst der ungefähre Verlauf mit Bleistift angezeichnet werden. Ein Farbton wird bis zur Kante hin aufgezogen. Im Bereich des Übergangs werden beide Farbtöne auf den Glätter gelegt und leicht vermischt. Sie werden dann im Bereich des Verlaufs aufgezogen. Anschließend kann mit der nächsten Farbe weiter gearbeitet werden. Beim Abreiben muss unbedingt mit 2 Schwämmen gearbeitet werden, damit es keine Farbvermischungen auf der ganzen Fläche gibt.
  • Grundsätzlich können alle Farbtöne des conlino Edelputzes miteinander vermischt werden. Der Edelputz kann zusätzlich mit natürlichen Pigmenten bis max. 8 % abgetönt werden.
  • Eine weitere Verfestigung des Edelputzes ist mit der Kaseingrundierung (Art. Nr. 00.990.5) bei jeder Technik möglich. Hierzu wird die Kaseingrundierung gleichmäßig mit einer Decken- oder Fassadenbürste aus Naturborsten auftragen. Für die transparente Fixierung erfolgt der Auftrag unbedingt von unten nach oben, um Läufer zu vermeiden.



> zum nächsten Menüpunkt
  "Lehm-Streichputz"

conlino

Hier geht’s zu den Produkten
mehr

Händlersuche

Finden Sie conluto-Partner in Ihrer Nähe
mehr

Verbrauchsrechner

Berechnen Sie die für Ihr Vorhaben benötigte Materialmenge
mehr

Ausschreibungstexte

für Ihre Bauvorhaben in gängingen Formaten wie GAEB, PDF, DOC, etc.
mehr