Technischer Service

Technische Merkblätter

In unseren Technische Merkblättern erfahren Sie die produktspezifischen Eckdaten von Produkteigenschaften, Verarbeitungshinweise bis hin Trockenzeiten und Lagerung.
Bitte lesen Sie das Technische Merkblatt des jeweiligen Produktes vor der Anwendung sorgfälltig durch.

Arbeitsblätter

Unsere Arbeitsblätter widmen sich Themengebieten wie Lehmputz oder Oberflächengestaltung und informieren ausführlich über handwerkliche Fertigkeiten wie auch über technische Hintergrundinformationen.

Service-Hotline (Realisierungsberatung)

für Handwerker*innen & Bauherr*innen:

Telefon: +49 5235 50257-25
E-Mail: info@conluto.de

Natürliche Trocknung

Einer der wichtigsten Faktoren bei der Verwendung von Lehmbaustoffen ist die Trocknung.

Lehmputze trocknen nicht wie beispielsweise Kalk- oder Kalkzementputze chemisch aus, sie trocknen physikalisch, d. h. durch Abgabe des Wassers. Bei verzögerter Trocknung und einem länger anhaltenden Feuchtegehalt steigt die Gefahr der Schimmelbildung, die sich mit zunehmender Austrocknung verringert. Faktoren, die die letztendliche Trocknungsgeschwindigkeit bestimmen, sind die Temperatur, Luftbewegung und Luftfeuchtigkeit. Es werden zwei Arten von Trocknung unterschieden, die natürliche und die maschinelle Trocknung. Bei der natürlichen Trocknung muss für ausreichende Querlüftung gesorgt werden, da zur Trocknung von Putzflächen große Luftmengen nötig sind. Das heißt, alle Fenster und Türen müssen rund um die Uhr geöffnet bleiben. Besonders effektiv sind dabei Öffnungen in gegenüberliegenden Außenwänden. Bei dieser Querlüftung findet ein völliger Luftaustausch schon nach ca. 1-5 Min. statt, bei einer einseitigen Kipplüftung erst nach ca. 30-60 Min. (Quelle: Feuchtigkeit und Schimmelbildung, Verbraucherzentrale Bundesverband e.V., 2007).

Um schon im Vorfeld die bestmögliche Trocknung zu gewährleisten, muß ab 15 mm Putzstärke ein Trocknungsprotokoll geführt werden. (Quelle: Dachverband Lehm e.V.). Unter guten Bedingungen kann mit einem Trockungspotenzial von 1-2 mm Putzstärke pro Tag ausgegangen werden.

Maschinelle Trocknung

Bei der maschinellen Bautrocknung werden Trocknungsgeräte und Gebläse eingesetzt.

Diese Art der Trocknung hat den Vorteil, dass sie kontrolliert erfolgen kann. Zur maschinellen Bautrocknung eignen sich unterschiedliche Verfahren, wobei sich der Einsatz von Kondenstrocknern und Gebläsen bewährt hat. Die Trocknungsgeräte dürfen nicht überdimensioniert sein, da der Lehmputz ansonsten in der äußersten Schicht zu schnell trocknet, was zu erhöhter Rissbildung führen kann. Ist es aufgrund von schlechter Trocknung zu leichtem Schimmelbefall gekommen, ist die Trocknung sofort zu forcieren. Der Einsatz von Trocknungsgeräten ist in diesem Fall unumgänglich. Zur Beurteilung des Schadensfalles und der anschließenden Behandlung der Fläche setzen Sie sich bitte mit unserer Technik in Verbindung, sie wird alles Weitere mit Ihnen absprechen.

Ausschreibungstexte

Professionell formulierte Ausschreibungstexte für Ihre Bauvorhaben in den gängigen Dateiformaten wie GAEB, PDF, DOC, etc.
erhalten Sie hier:
zu den Ausschreibungstexten

Eilig? Hier geht's lang: