Lehmfarbe oder Lehm-Streichputz

Lehmfarbe für Oberflächen mit einem gleichmäßigen, tuchmatten Finish.

Mit der Lehmfarbe schaffen Sie ein natürlich elegantes Raumambiente. Durch die Auftragstechnik kann die leicht zu verarbeitende Farbe für Oberflächen mit gleichmäßigem Erscheinungsbild genutzt werden oder bei Anwendung besonderer Bürstenschlag-Techniken dezent nuanciert ausgearbeitet werden.

Der Farbkasten der Natur lässt hierbei keine Wünsche offen – 35 Farbtöne stehen zur Auswahl. Von klassischen bis hin zu kräftigen Kastanientönen reicht das Spektrum über zarte Beige- und Rosé-Töne oder frische Blau- und Grüntöne. Zeitlos moderne Graunuancen in warmer und kühler Farbausprägung runden das Sortiment ab.

Die sehr gut deckenden Lehmfarben lassen sich einfach verarbeiten und können mit der Rolle, der Lasurbürste oder einem Farbsprühgerät aufgetragen werden. Das Ergebnis sind tuchmatte Oberflächen. Alle Farben sind untereinander mischbar und können mit Pigmenten bis zu einer Zugabe von acht Prozent abgetönt werden.

Icon in weiß für Lehmfarbe
Icon in weiß für Lehm-Streichputz
Filter
Musterfläche Lehmfarbe gerollt, Marokkogelb (CL 124) Lehmfarbe Marokkogelb
Lehmfarbe / Streichputz-Zusatz

Lehmfarbe Marokkogelb

CL 124

Musterfläche Lehmfarbe gerollt, Arancio (CL 125) Lehmfarbe Arancio
Lehmfarbe / Streichputz-Zusatz

Lehmfarbe Arancio

CL 125

Musterfläche Lehmfarbe gerollt, Provence rötlich (CL 126) Lehmfarbe Provence rötlich
Lehmfarbe / Streichputz-Zusatz

Lehmfarbe Provence rötlich

CL 126

Musterfläche Lehmfarbe gerollt, Provence gelblich (CL 127) Lehmfarbe Provence gelblich
Lehmfarbe / Streichputz-Zusatz

Lehmfarbe Provence gelblich

CL 127

Musterfläche Lehmfarbe gerollt, Herculanum (CL 130) Lehmfarbe Herculanum
Lehmfarbe / Streichputz-Zusatz

Lehmfarbe Herculanum

CL 130

Musterfläche Lehmfarbe gerollt, Lehmblau (CL 131) Lehmfarbe Lehmblau
Lehmfarbe / Streichputz-Zusatz

Lehmfarbe Lehmblau

CL 131

Musterfläche Lehmfarbe gerollt, Palomagrau (CL 132) Lehmfarbe Palomagrau
Lehmfarbe / Streichputz-Zusatz

Lehmfarbe Palomagrau

CL 132

Musterfläche Lehmfarbe gerollt, Taufblau (CL 133) Lehmfarbe Taufblau
Lehmfarbe / Streichputz-Zusatz

Lehmfarbe Taufblau

CL 133

Musterfläche Lehmfarbe gerollt, Tongrün hell (CL 136) Lehmfarbe Tongrün hell
Lehmfarbe / Streichputz-Zusatz

Lehmfarbe Tongrün hell

CL 136

Musterfläche Lehmfarbe gerollt, Verona (CL 137) Lehmfarbe Verona
Lehmfarbe / Streichputz-Zusatz

Lehmfarbe Verona

CL 137

Musterfläche Lehmfarbe gerollt, Verona hell (CL 138) Lehmfarbe Verona hell
Lehmfarbe / Streichputz-Zusatz

Lehmfarbe Verona hell

CL 138

Musterfläche Lehmfarbe gerollt, Pompeji (CL 139) Lehmfarbe Pompeji
Lehmfarbe / Streichputz-Zusatz

Lehmfarbe Pompeji

CL 139

Musterfläche Lehmfarbe gerollt, Lehmocker (CL 140) Lehmfarbe Lehmocker
Lehmfarbe / Streichputz-Zusatz

Lehmfarbe Lehmocker

CL 140

Musterfläche Lehmfarbe gerollt, Lehmocker hell (CL 141) Lehmfarbe Lehmocker hell
Lehmfarbe / Streichputz-Zusatz

Lehmfarbe Lehmocker hell

CL 141

Musterfläche Lehmfarbe gerollt, Cyperngelb hell (CL 142) Lehmfarbe Cyperngelb hell
Lehmfarbe / Streichputz-Zusatz

Lehmfarbe Cyperngelb hell

CL 142

Musterfläche Lehmfarbe gerollt, Lehmgelb (CL 143) Lehmfarbe Lehmgelb
Lehmfarbe / Streichputz-Zusatz

Lehmfarbe Lehmgelb

CL 143

Musterfläche Lehmfarbe gerollt, Muschel (CL 146) Lehmfarbe Muschel
Lehmfarbe / Streichputz-Zusatz

Lehmfarbe Muschel

CL 146

Lehm-Streichputz für matte und strukturierte Oberflächen

Aus strukturbildendem Füllstoff, dem Streichputz-Zusatz, in Kombination mit conluto Lehmfarben erhalten Sie einen Lehm-Streichputz. Dieser lässt lebendige Oberflächentexturen entstehen, die sich durch eine besonders intensive Farbtiefe auszeichnen.

Durch die Zugabe der Feinstsande wirken die Farbtöne der Lehmfarbe intensiver. Eine natürliche und leichte Wolkigkeit zeichnet das Gestaltungsbild des conluto Lehm-Streichputz aus. Der strukturierte Effekt kann je nach Mengenzugabe der Feinstsande von fein bis rustikal ausgearbeitet werden. Das Ergebnis ist ein Oberflächenfinish mit Putzstruktur.

Der Lehm-Streichputz lässt sich wie die Lehmfarben leicht verarbeiten und sorgt für eine Optik mit Putzcharakter – ohne zu verputzen. Der Auftrag erfolgt mit der Lasurbürste und kann zum Beispiel in gleichmäßigen Streichbahnen oder in der Kreuzschlag-Technik ausgeführt werden.

conluto Lehm-Streichputz kann auf alle tragfähigen Untergründe aufgebracht werden. Der Untergrund muss trocken, sauber, fest und ausreichend saugfähig sein. Vor dem Auftragen wird die Fläche mit der conluto Kaseingrundierung gemäß Technischem Merkblatt grundiert. Filmbildende und durchschlagende Stoffe und Staub sind vorher zu entfernen. Nicht haftende Altanstriche oder Tapeten sind zu beseitigen. Im Zweifelsfall sind ausreichend große Probeflächen zu erstellen.

Streichputz-Zusatz

Machen Sie aus Ihrer Lehmfarbe einen Lehm-Streichputz

Der Streichputz-Zusatz ist ein strukturbildendes Pulver aus Feinstsanden und wird den Lehmfarben zugegeben. Die ganze Palette der Lehmfarben kann rein durch Zugabe des Streichputz-Zusatzes auch als Lehm-Streichputz verwendet werden.

Wissenswertes zu Lehmfarben

  • hoch deckender diffusionsoffener Decken- und Wandanstrich für den Innenbereich
  • Lehmfarben lassen sich untereinander mischen oder mit Pigmenten abtönen (bis zu 8 % Zugabe)
  • Verbrauch je nach Saugfähigkeit des Untergrundes 70-140 g Farbpulver pro qm
    (bei stark saugenden Untergründen ist der höchste hier angegebene Verbrauch zu rechnen)
  • die Lehmfarbe wird als Pulver im Eimer verkauft und ist bei trockener und kühler Lagerung mindestens 3 Jahre haltbar
  • für kleine Probeflächen können unsere 100 g Mustertüten angefragt werden

Die Kunst in der Wand statt eines Bildes an der Wand

Schmuck-Technik für Lehmfarbe: Schablonieren mit dem Pinsel

Die Schablonen werden dazu an der Wand mit Klebeband fixiert und großflächig abgeklebt. Für die Farbgebung können unsere Lehmfarben wie auch die in Wasser gelösten Pigmente verwendet werden. Die Farbe wird normal in einer zäh fließenden Konsistenz angerührt. Zum Auftragen werden spezielle Schablonierpinsel verwendet. Zum besseren Arbeiten werden die Borsten mit einem Klebeband kurz zusammengebunden, so dass ca. 2 mm Borsten herausschauen. Damit keine Farbe unter die Schablone läuft, wird wenig Farbe auf den Pinsel genommen und zunächst auf dem Klebeband der Schablone abgetupft. Jetzt werden kleine Mengen von dort abgenommen und in die freien Felder der Schablone eingestupft.

Der Pinsel wird rechtwinklig zur Fläche gehalten. Dieser Vorgang wird so lange wiederholt, bis das Muster der Schablone gut gedeckt auf dem Untergrund sichtbar ist. Anschließend wird die Schablone vorsichtig abgenommen und kann nach Reinigung und Trocknung wieder verwendet werden.

Tipp: Durch weniger intensives Stupfen kann ein verblasster antiker Effekt entstehen.

Nichts Passendes dabei?

Versuchen Sie es doch einmal in den weiteren Kategorien der Oberflächengestaltung:
Eilig? Hier geht's lang: