Außenansicht: Gräflicher Park Health & Balance Resort Bad Driburg

Gräflicher Park Hotel & Spa, Bad Driburg

Schon die Römer wussten das Driburger Heilwasser zu schätzen, 1720 bezogen Städte wie u.a. London, Kopenhagen, Stockholm, Danzig und Amsterdam das Heilwasser in Flaschen abgefüllt. 1782 begann Caspar Heinrich Freiherr von Sierstorpff auf dem heutigen Areal des Gräflichen Parks diverse Bad- und Logierhäuser und Parkanlagen für einen Kurbetrieb zu errichten.

Die Familie und Nachfahren des Freiherrn lebten stets im Gräflichen Haus auf dem Gelände des 64 ha großen englischen Landschaftsparks. Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff ließ im Jahr 2007 durch umfassende Renovierungsarbeiten das ursprüngliche Kurbad zum „Gräflicher Park Hotel & Spa“ ausbauen. Hierbei legte er sehr viel Wert darauf, die historische Substanz der Anlage zu erhalten. Denn das macht den Charme des Gräflichen Park Hotel & Spa aus.

Ein großer Teil der Arbeiten bestand darin, ehemalige Reparaturen an Außenwänden - die teilweise mit Zement verputzt waren - wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückzuführen und mit Lehm zu verputzen. Der große Festsaal erhielt eine Dämmung aus Schilfrohr und Putz aus Lehm. Viele Decken wurde ausgebessert und Oberputzflächen erneuert. Auch einige Gefache innen mussten restauriert werden. 
Die gesamte Anlage, bestehend aus 6 Logierhäusern und zahlreichen weiteren Gebäuden, wurde in mehreren Bauabschnitten mit mehr als 20 m³ Lehm-Unterputz sowie 8 m³ Lehm-Oberputz renoviert. Als Oberfläche erhielten einige Deckenbereiche und Wände Lehm-Feinputz.

Standort:

Bad Driburg

Architekt / Planer:

Wilfried Drüke, Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff GmbH & Co. KG Holding, Bad Driburg

Verarbeiter:

Rudolf Versen GmbH, Brakel

Produkte aus dieser Referenz

Eilig? Hier geht's lang: