Außenansicht mit See vom Schloß Körtlinghausen in Rüthen

© Jens Kirchner

Schloss Körtlinghausen in Rüthen

Das Gebäude wurde erstmals urkundlich 1398 als Burganlage erwähnt und entstand in seiner heutigen barocken Form in den Jahren 1714 bis 1746.
In der umfangreichen Renovierung 2000- 2003 wurden u.a. Decken und Wände auf Schilfmatten und auch Lehmsteinen mit conluto Lehm verputzt sowie die historischen Stakendecken restauriert und ebenfalls mit conluto Lehm nachverputzt.

Standort:

Rüthen, Nordrhein-Westfalen

Architekt / Planer:

Mekus Architekten, Düsseldorf

Produkte aus dieser Referenz

Eilig? Hier geht's lang: